Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Wer die von der Firma Alexander Schuke-Orgelbau (Werder/Havel) erbaute Orgel in der St. Marien-Kirche in Dahme/Mark sieht, würde auf ein älteres Instrument aus dem ausgehenden Barock tippen. Jedoch hat das Instrument noch keine 30 Jahre auf dem Buckel; Es wurde erst 1989 gebaut, allerdings unter zu Hilfenahme von Prospektteilen der ehemaligen Orgel. 

So kommt es, dass die zweimanualige Orgel mit ihren 19 Registern ein eher modernes Klangbild aufweist, bei einem eher barock anmutenden äußeren Erscheinungsbild.

Der Organist Christoph Albrecht schrieb nach einem Konzert 2003 in das "Goldene Orgelbuch" der Kirche: „Die Schuke-Orgel passt zu dieser wunderschönen Kirche, ist auf den Hall im Kirchenschiff abgestimmt. In ihren Registern hat sie die nötigen Ausmaße, aber auch kleine Extras, die ein Organist gern nutzt.“ 

Und so ist die Orgel ein wunderbares, einzigartiges Konzertinstrument in der Region, sowie die ideale Begleiterin im Sonntagsgottesdienst. 

Letzte Änderung am: 11.06.2018