Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Tag des Offenen Denkmals - Tag der Orgel

Kirchengemeinden stellen die Orgel in den Mittelpunkt des Denkmaltages am 12. September

Der Tag des Offenen Denkmals am 12. September ist eines der größten Kulturevents in Deutschland. Und wie jedes Jahr beteiligen sich auch eine Reihe von Kirchengemeinden Kirchengemeinden aus dem Evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming an diesem Ereignis, öffnen ihre Kirchen sind für Führungen und Gespräche vor Ort.

Dabei liegt der Schwerpunkt dieses Mal in der Region auf den Orgeln, denn 2021 ist das Jahr der Orgel. Und so soll die „Königin der Instrumente“ dem interessierten Publikum mit Orgelmusiken und -führungen besonders nahegebracht werden.

  • So etwa in den Dorfkirchen Blankenfelde und Jühnsdorf, wo im Frühjahr gerade erst die wieder aufgebaute historische Orgel von Wilhelm Remler aus dem Jahr 1869 eingeweiht worden ist.
  • In Ludwigsfelde lädt die Kirchengemeinde um 16 Uhr zu einem Gesprächskonzert für Kinder und Erwachsene in die St. Michael-Kirche ein. Aufgeführt wird „Die Orgelmaus“ von Karl-Peter Chilla.
  • In der Region um Luckenwalde werden an diesem Tag Orgelspaziergänge angeboten, kurze Musiken und anschließende Orgelführungen, so in Dobbrikow um 15 Uhr bei einem Familienkonzert mit Anne und Manuel Gera., in Frankenfelde (16 Uhr) und in Stülpe (17 Uhr/). In der barocken sehenswerten Dorfkirche Stülpe gibt es Orgelmusik und Gesang mit Barriton Johannes Kaufhold (Berlin) und Kreiskantor Manuel Gera an der Orgel. In der Jakobikirche in Luckenwalde bietet dann Kreiskantor Manuel Gera ab 19 Uhr Orgelimprovisationen nach Zuhörer-Wünschen. Und um 20 Uhr gibt es Orgelmusik bei Kerzenschein von Kantorin Hanna-Maria Hüttner in der Johanniskirche am Marktplatz in Luckenwalde. Beide Kirchen können aber auch bereits ab 14 Uhr besichtigt werden. Und an der Jakobikirche gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen sowie Saxofonklänge mit Christina Unnerstall und Matthias Wacker. 

Informationen zu den Orgelspaziergängen finden Sie hier.

  • Wer sich an diesem Tag vertiefend mit der Entstehungsgeschichte und der Ausstattung einer Dorfkirche befassen will, ist bei der Veranstaltung „Wenn Kirchen erzählen…“ in der Dorfkirche Kossin (Gemeinde Niederer Fläming) genau richtig. Die Kirche wartet mit einer besonderen Rarität auf, einen ungewöhnlich angeordneten kleinen und hinter dem Kirchenschiff kaum sichtbaren Kirchturm. Pfarrerin Britta Rostalsky und Pfarrer Friedemann Düring werden zu manchen überraschenden Sichtweisen auf das Gebäude einladen. Dabei geht es darum, von den Glaubenserfahrungen früherer Generationen her zu fragen, was die Gebäude uns heute zu sagen haben (Beginn 14.30 Uhr).

Informationen zur Dorfkirchenveranstaltung finden Sie hier.