Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Synodale des Kirchenkreises treffen sich zur Frühjahrstagung

12.03.2018

Am Rande der Tagung am 17. März werden in Luckenwalde die neuen Kleinbusse des Kirchenkreises präsentiert.

Am 17. März trifft sich die Synode des Kirchenkreises Zossen-Fläming zu ihrer Frühjahrstagung im Kreishaus in Luckenwalde. Im Hauptthema des eintägigen Treffens geht es um den ökologischen Umgang mit Kirchenland sowie dem Verfahren zur Verpachtung von Flächen. Dazu werden Hans-Georg Baaske, Umweltbeauftragter der Landeskirche, sowie Hans-Georg Sehmsdorf vom kreiskirchlichen Verwaltungsamt zu Gast sein. Über Praxis und Perspektiven in der Region wird außerdem der Wiesenhagener Landwirt und Mitglied des Kreiskirchenrates Heinz-Günther Klass berichten.

Außerdem wird es auf der Tagung um das vom Kirchenkreis angeschobene Strukturanalyseprojekt gehen. Der Leiter vom beauftragten Institut für Organisationsforschung „Civos“, Dr. Florian Scherz (Nürnberg) wird über den Verlauf des Projektes berichten.

Auch der im Sommer anstehende Stellenwechsel von Superintendentin Katharina Furian ist auf der Synode ein Thema. Für die Superintendentin wird es nach 18 Dienstjahren die letzte Kreissynode sein. Aus diesem Anlass wird sie noch einmal das Wort an die Synodalen richten. Darüber hinaus stellt Generalsuperintendent Martin Herche als Herr des Verfahrens den weiteren Ablauf zur Wahl einer neuen Superintendentin, eines neuen Superintendenten vor. So ist eine Vorschlagskommission aus den Reihen der Synode zu bilden, welche die Bewerbungen sichtet und geeignete Kandidaten zu Vortellungsgottesdiensten einlädt. Anschließend werden die Kirchenparlamentarier auf einer außerordentlichen Tagung eine neue Superintendentin oder einen neuen Superintendenten wählen.

Neben den inhaltlichen Punkten sollen im Rahmen der Tagung auch drei neue Kleinbusse der Öffentlichkeit präsentiert werden, die ab diesem Datum für die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden des Kirchenkreises zur Verfügung stehen. Mit der Anschaffung der Fahrzeuge vom Typ Opel Vivaro erhofft man sich zukünftig Erleichterungen in der regionalen und kirchenkreisweiten Vernetzung, besonders im Bereich der Jugendarbeit. Die Busse werden zudem mit dem Logo des Kirchenkreises versehen und so als kirchliche Fahrzeuge erkennbar sein.

Die Tagung ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen.

Veranstaltungszeit und -ort:
17. März 2018, 9 bis 16 Uhr,
Großer Saal im Kreishaus Luckenwalde
Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde

 

Letzte Änderung am: 20.08.2015