Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Pandemiebedingte Einschränkungen im Kirchenkreis

Mit Ausnahme der Gottesdienste werden viele Veranstaltungen in den nächsten Wochen digital angeboten oder müssen situationsbedingt ausfallen.

Nun schon wieder: Im November müssen alle Präsenzveranstaltungen, die keinen dienstlichen Charakter haben im gesamten Kirchenkreis ausfallen. Das betrifft alle Gruppen und Kreise sowie die Proben musikalischer Gruppen. Ausgenommen davon sind Gottesdienste, die weiterhin mit einem entsprechenden Hygienekonzept stattfinden dürfen. 

Ebenfalls stattfinden dürfen Veranstaltungen mit dienstlichem Charakter sowie teilweise auch Bildungsangebote. Das betrifft zum Beispiel die Kreissynode am 14. November, die in diesem Jahr erstmals in hybrider Form stattfinden soll, das heißt: Kleine Gruppen der Synodalen treffen sich regional an verschiedenen Orten des Kirchenkreises und werden per Zoom miteinander verbunden sein. 

Digitale Angebote werden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den nächsten Wochen verstärkt. Manchnerorts gibt es aber weiterhin nach Rücksprache mit den Eltern kurze Präsenzangebote im Bereich Konfirmandenunterricht. Bitte informieren Sie sich in den Kirchengemeinden vorort.

Außerdem hat der Kirchenkreis auf Grund der sich verschärfenden Lage einen Krisenstab gebildet, bestehend aus den Kreisbeauftragten sowie dem kreiskirchlichen Leitungsteam. Die Mitglieder des Krisenstabes kommunizieren online regelmäßig miteinander und prüfen die aktuell notwendigen Maßnahmen. Außerdem wird an einem Pandemieplan für den Kirchenkreis Zossen-Fläming gearbeitet, der in Kürze veröffentlicht wird.