Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Orgel ist Instrument des Jahres 2021

08.01.2021

Der Kirchenkreis ist im April mit zahlreichen Veranstaltungen beim Orgelband durch die Landeskirche dabei.

2021 wird das Jahr der Orgel, so haben es die Landesmusikräte der Bundesländer im vergangenen Jahr beschlossen. ie ist damit das erste Tasteninstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird. Die Orgel gilt als Königin der Instrumente und ist das größte aller Musikinstrumente, das tiefste und höchste, das lauteste und leiseste. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt – alles Gründe, das Instrument ein Jahr lang zu feiern. 

Für Berlin-Brandenburg und die schlesische Oberlausitz haben dabei Bischof Christian Stäblein und der Berliner Erzbischof Heiner Koch die Schirmherrschaft übernommen. Am Mpntag, den 11.1. wird es dazu die zentrale Eröffnungspressekonferenz im Musikinstrumenten-Museum in Berlin geben. 

Die wichtigste Veranstaltungsreihe in diesem Jahr wird dabei das Orgelband sein, dass sich durch den Bereich der gesamten Landeskirche schlängeln wird. Jeden Tag findet eine Veranstaltung rund um die Orgel statt. Dabei wandern Orgelpfeifen von Ort zu Ort und verbinden die Konzerte, Workshops, Führungen, Vespern usw. miteinander. 

Gestartet ist die Reihe bereits am 1. Januar im Fürstenwalder Dom, zunächst pandemiebedingt nur online. Der Kirchenkreis Zossen-Fläming wird sich vom 11. bis zum 28. April am Orgelband beteiligen, dann hoffentlich live und mit Präsenzveranstaltungen. 

Folgende Veranstaltungen sind dabei geplant:

So, 11.4., 10:00 Uhr - Gröben: Festgottesdienst m. Übernahme der Chronik

So, 11.4, 17:00 Uhr - Trebbin, St. Marien: Orgelkonzert

Mo, 12.4.,18:30 Uhr - Jühnsdorf, Dorfkirche: "Wo die Liebe hinfällt" Dvorak: Bibl. Lieder u.a.

Di, 13.4., 18:30 Uhr - Groß Machnow, Dorfkirche: Orgelkonzert

Mi, 14.4., 19 Uhr - Zossen, Dreifaltigkeitskirche: "Vier Hände, vier Füße" (Orgelkonzert)

Do, 15.4., 18:30 Uhr - Groß Ziescht, Dorfkirche: "Fetzig bis meditativ" Musik für Gottesdienst u. Prüfung,  

Fr, 16.4., 18:30 Uhr - Halbe, Dankeskirche:  "Denk mal" Orgelmusik der Kaiserzeit

Sa, 17.4., 14-17:30 Uhr - Töpchin/ Prieros/ Groß Köris: Orgelfahrt

So, 18.4., 10 Uhr - Mittenwalde: "Gottesdienst mit Paul Gerhardt"

So, 18.4., 14-18 Uhr - Schlenzer/ Sernow/ Wiepersdorf: Orgelfahrt ab Mittenwalde bis Niebendorf

Mo, 19.4, 19 Uhr - Frankenfelde, Dorfkirche: "Was mir behagt", Dorfmusik

Di, 20.4, 18 Uhr -  Stülpe, Dorfkirche: "Was bleibt" Musik und Heiligengeschichten

Mi, 21.4., 19 Uhr - Luckenwalde. Jakobi:  "Musik der Kaiserzeit" Saxophon, Orgel, Posaunenchöre

Do, 22.4., 19 Uhr - Bardenitz: "Ach wie flüchtig" Vokal- und Orgelmusik mit Samuel-Scheidt-Ensemble

Fr, 23.4., 18 Uhr - Kaltenborn: "Klein - aber fein" Musik der Familie Bach u.a.

Sa, 24.4., 17 Uhr - Kloster Zinna: "Raum-Klang St. Marien" Lesung und Klangerlebnis

So, 25.4., ab 8:30 Uhr -  Jüterbog: "Orgelfest Jüterbog", Gottesdienste, Matinée, Kaffeehausmusik, Filmmusik, Stummfilm u.v.m.

Mo, 26.4., 18 Uhr - Bochow: Orgel und Saxophon - Fröhliche Männerchormusik

Di, 27.4., 18 Uhr - Liedekahle/ Wildau-Wendtorf: "Wir machen Musik", Konzert nebenberufl. Organist*innen

Mi, 28.4., 17:30 Uhr - Ihlow, Mehlsdorf: "Mit Wäldner über die Grenze", Fröhliches Abschlusskonzert zur Übergabe der Chronik


Weitere Infos zum Orgelband und Jahr der Orgel finden Sie hier.