Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Für Vielfalt, Wertevermittlung und Zusammenhalt

12.10.2020

Erklärung des Kirchenkreises zur Entscheidung der Gemeindevertretung Rangsdorf, den Vertrag über die Trägerschaft für die Evangelische Kita und Hort in Groß Machnow zu kündigen.

Erklärung des Evangelischen Kirchenkreises Zossen-Fläming zur Vertragskündigung zwischen der Gemeinde Rangsdorf und der Kirchengemeinde Groß Machnow über die Trägerschaft von Hort und Kita in Groß Machnow

Am 29. September hat die Gemeindevertretung von Rangsdorf mehrheitlich beschlossen, dass die bereits ausgesprochene Kündigung des Trägervertrages mit der Kirchengemeinde Groß Machnow/Klein Kienitz bestehen bleibt und zum 31. August 2021 enden soll. Der Evangelische Kirchenkreis Zossen-Fläming bedauert es sehr, dass damit die seit langem erfolgreiche Trägerschaft der Kirchengemeinde für die Kita „Knirpsenland“ und den Hort „Lummerland“ in Groß Machnow voraussichtlich im kommenden Jahr enden wird.

Trotz der Entscheidung der Gemeindevertretung Rangsdorf will sich die Evangelische Kirche in der Region nicht aus ihrem sozialen Auftrag zurückziehen. Sie befürwortet in Rangsdorf und anderen Orts ein breites Bildungsangebot auch im Bereich frühkindlicher Erziehung, das auch der verfassungsrechtlich garantierten weltanschaulichen Neutralität des Staates entspricht.

Die Zahl von Bildungseinrichtungen in kirchlicher Trägerschaft in der Region sieht der Kirchenkreis dabei sogar als ausbaufähig an. Insofern hat der Kirchenkreis mit Superintendentin Dr. Katrin Rudolph die Kirchengemeinde in ihrem Bestreben sehr unterstützt, eine Fortsetzung der evangelischen Trägerschaft für die genannten Einrichtungen in Groß Machnow zu gewährleisten. „Evangelische Kitas stehen für Vielfalt, Wertevermittlung und Zusammenhalt. Unsere Erzieherinnen und Erzieher sind kompetente Ansprechpartner, um die großen Fragen des Lebens kindgerecht zu vermitteln und Raum für Antworten zu geben. Unser Trägerverband bietet dazu den professionellen Rahmen“, so die Superintendentin.

Mit dem Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen Süd war und ist ein professionell arbeitender Partner bereit, dabei in die Verantwortung zu gehen. Der Verband übernimmt die Verwaltung von Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft im Süden Berlins sowie Kirchenkreis Zossen-Fläming. Zudem berät er die Mitarbeitenden der Einrichtungen in juristischen Fragen sowie des Kinderschutzes fachlich.

Derzeit sind 29 Kitas sowie sechs Familienzentren Mitglied im Verband, aus dem Kirchenkreis Zossen-Fläming gehören neben den Groß Machnower Einrichtungen die Evangelische Invitas-Kita Mahlow, die Ev. Kindertagesstätte Luckenwalde, sowie die Ev. Kita Amalienstift in Dahme/Mark dazu. Insgesamt gibt es derzeit im Gebiet des Kirchenkreises Zossen-Fläming sechs evangelische Kitas, einen Hort sowie zwei Grundschulen in kirchlicher Trägerschaft.