Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

EKBO stellt digitalen Klingelbeutel vor

04.07.2018

Die Landeskirche hat in Berlin den weltweit ersten digitalen Klingelbeutel präsentiert.

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat das weltweit erste Konzept für die digitale Kollekte entwickelt. Wesentlicher Bestandteil ist der Digitale Klingelbeutel. Dieser unterscheidet sich von herkömmlichen Modellen durch die Möglichkeit, zusätzlich zu Bargeld per Kredit- oder Girokarte (EC-Karte) die Kollekte digital und ohne PIN-Eingabe in den Klingelbeutel zu geben. Für diese Erfindung hat die EKBO nun ein Patent angemeldet.

Der Digitale Klingelbeutel ist wie ein herkömmlicher Klingelbeutel gestaltet. So bleibt es weiterhin möglich, Bargeld in den Beutel zu geben. Zusätzlich erlaubt der Klingelbeutel die bargeldlose Kollekte per Girocard oder Kreditkarte, ohne die Eingabe einer PIN. Die Technik ist in das Gehäuse integriert und arbeitet kontaktlos, die Nutzung ist intuitiv. Damit fügt sich der Digitale Klingelbeutel nahtlos in die bestehende Liturgie ein.

Den digitalen Klingelbeutel und seine Funktion haben die Landeskirche und die Evangelische Bank als Kooperationspartner nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Die EKBO geht damit gemeinsam mit einen wichtigen Schritt in die Zukunft der Kirche im digitalen Raum, wahrt aber zugleich die traditionelle Form der Liturgie.

Quelle: Pressestelle der EKBO, 4.7.2018