Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Dobbrikow erinnert an den Theologen Heinrich Vogel

19.06.2020

Mit einem Gottesdienst wird am kommenden Sonntag die Dauerausstellung im ehemaligen Pfarrhaus eröffnet.

Mit einem Gottesdienst am 21.6.2020 um 14 Uhr in und an der Dorfkirche Dobbrikow wird der Heinrich-Vogel-Erinnerungsort im ehemaligen Pfarrhaus, gleich gegenüber der Kirche eröffnet. Die Predigt im Gottesdienst wird Dr. Katrin Rudolph, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Zossen-Fläming halten.

Heinrich Vogel war von 1932 bis 1946 Pfarrer in Dobbrikow. Der Theologe engagierte sich seinerzeit mit Unterstützung der Kirchengemeinde in leitenden Ämtern der sogenannten Bekennenden Kirche gegen die nationalsozialistische Unterwanderung der Kirche, gründete mit anderen die damals illegale Kirchliche Hochschule in Berlin. Er erwies sich als entschiedener Gegner der Judenverfolgung und war neben seiner theologisch-wissenschaftlichen Tätigkeit auch Dichter vieler Lieder. Vogel war damit eine Persönlichkeit, deren Bedeutung weit über die Grenzen der Region hinaus reicht.

All das dokumentiert die neue Dauerausstellung mit gut verständlichen Texten, spannenden Originaldokumenten und bisher unbekannten Fotos aus der Zeit. Entstanden ist die Ausstellung in Zusammenarbeit von Kirchengemeinde, Kirchenkreis Zossen-Fläming, Evangelischer Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sowie der Gedenkstätte Deutscher Widerstand.

Kuratiert wurde sie von der Historikerin Martina Voigt und der Graphikerin Gabriele Dekara.

Besichtigt werden kann die Ausstellung dann ab dem 27. Juni immer samstags von 14 bis 17 Uhr oder nach Anmeldung per E-Mail: dobbrikow.ausstellung(at)gmx.de.

Weitere Informationen dazu sind auf unserer Webseite www.kkzf.de/heinrich-vogel zu finden.

Adresse:

Heinrich-Vogel-Erinnerungsort in Dobbrikow
Nettgendorfer Str. 8, 14947 Nuthe-Urstromtal, OT Dobbrikow
(gegenüber der Dorfkirche)