www.kkzf.de: Newsmeldungen https://www.kkzf.de/ Newsmeldungen de www.kkzf.de: Newsmeldungen https://www.kkzf.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.kkzf.de/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Tue, 11 Jun 2019 11:02:39 +0200 Kirchengemeinde Niedergörsdorf eröffnet Dorftreffpunkt https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/kirchengemeinde-niedergoersdorf-eroeffnet-dorftreffpunkt.html Einfach mal einen Ort haben - zum Kaffee trinken, zum Ausruhen, zum Quatschen, zum Treffen: Für Menschen in den Dörfern wird dies immer schwieriger, die soziale Vereinsamung nimmt auch hier zu. Die Kirchengemeinde in Niedergörsdorf will das ändern und hat am Pfingstsamstag in den Räumen des Pfarrhauses einen Dorftreffpunkt eröffnet.

Der Name "Leib und Seele" ist dabei auch Programm. Hier soll ein kleines spendenbasiertes Café betrieben werden. Geplant ist zudem eine kleine „Tante-Emma-Ecke“ mit lokalen, selbstgemachten Produkten, ebenfalls auf Spendenbasis. Auch eine kleine „Bücherei“ soll bei uns Platz finden und ebenso (zu bestimmten Sprechzeiten) die Sozialberatung der Diakonie.

Hin und wieder sollen im Dorftreffpunkt kulturelle Veranstaltungen im kleinen Rahmen angeboten werden oder auch Workshops, bis hin zu Bastelnachmittagen und offenen Singen.  

Geöffnet ist der Treffpunkt dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr. Am Donnerstag findet dann auch zu dieser Zeit die Sozialberatung des Diakonischen Werkes Teltow-Fläming e.V. statt. Weitere Öffnungszeiten gibt es bei Bedarf und nach Vereinbarung. 

Alle Infos finden Sie auch im Flyer der Kirchengemeinde. 

]]>
Tue, 11 Jun 2019 11:02:39 +0200
Heiße Musik für kräftige Feuerlöschende! https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/heisse-musik-fuer-kraeftige-feuerloeschende.html Seit Tagen brennen rund um Jüterbog wieder die Wälder. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. Nun will auch die Evangelische Kirchengemeinde Jüterbog, insbesondere Kirchenmusikdirekter Peter-Michael Seifried ein besonderes Zeichen der Solidarität setzen.

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, wird die historische Rühlmann-Orgel (1908) nach fast zweijähriger Restaurierung mit einem Festgottesdienst um 16 Uhr und einer anschließenden Orgelnacht wieder in Betrieb genommen.

Im Konzert um 21 Uhr, soll mit Filmmusik ein Zeichen der Solidarität für die Feuerwehrleute gesetzt werden, die rund um die Uhr und unter widrigen Umständen gegen den Brand kämpfen. Im Konzert sollen Spenden für die Freiwillige Feuerwehr Jüterbog gesammelt werden.

Der junge Organist Christian Schmidt, Pressel, wird außerdem sein Honorar für diesen Zweck spenden und bittet die Konzertgäste um kräftige Unterstützung. Das Ergebnis der Sammlung wird nach dem Konzert gezählt, bekanntgegeben und gleich anschließend an die Feuerwehrleute überreicht.

Benefizkonzerte bei Katastrophenfällen haben in der Kirchenmusik Jüterbogs eine gute Tradition - Kantor Peter-Michael Seifried hat bei den Konzerten für Erdbebenopfer, Tsunamibetroffene, für die Hungerhilfe und anderes in Konzerten der letzten Jahre bereits mehrere tausend Euros gesammelt.

Kommen Sie am 9. Juni um 21:00 in die St. Nikolaikirche und unterstützen Sie die Feuerwehrleute!

]]>
Fri, 07 Jun 2019 08:45:15 +0200
Kirchengemeinden öffnen zum Pfingstfest ihre Türen besonders weit https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/kirchengemeinden-oeffnen-zum-pfingstfest-ihre-tueren-besonders-weit.html In den christlichen Kirchen gilt das Pfingstfest als Fest des Heiligen Geistes, der nach biblischer Überlieferung die Jünger Jesu befähigt hat, öffentlich und in vielen Sprachen die Botschaft des auferstandenen Christus zu verkünden. Aus diesem Anlass öffnen auch viele Kirchengemeinden in der Region in der sogenannten „Nacht der offenen Kirchen“ ihre Türen und laden nachmittags und abends zu Konzerten und Führungen ein.

Einmal mehr steht dabei die Kirchengemeinde Jüterbog im Mittelpunkt. Superintendentin Dr. Katrin Rudolph führt in einem Festgottesdienst am 9.6. um 16 Uhr den neuen Pfarrer der Gemeinde, Tileman Wiarda in das Amt ein. Gleichzeitig wird auch die historische Rühlmann-Orgel nach umfassender Restaurierung wieder in Betrieb genommen. Letzteres konnte nur mit umfangreichen Fördermitteln des Bundes, des Landes Brandenburg sowie Kommune und Kirchenkreis realisiert werden.

Mit einem Orgelfest wird diesem besonderen Ereignis Rechnung getragen. Um 19 Uhr können Musikliebhaber das Instrument nach fast zweijähriger Pause wieder in einem Konzert mit dem Berliner Domorganisten Andreas Sieling erleben. Ab 21 Uhr heißt es dann „Indiana Jones trifft die Piraten der Karibik“. Organist Christian Schmidt (Pressel) spielt Klassiker der Filmmusik. Und um 23 Uhr ist der Jüterboger Kreiskantor Peter-Michael Seifried an der Reihe. Er wird dabei von Artem Sviridov (Trompete) und Ali Moraly (Violine) musikalisch begleitet. Zwischen den Konzerten gibt es Führungen und Catering im Stile des Jahres 1908, dem Erbauungsjahr der Orgel.

Aber nicht nur in Jüterbog sind die Türen für Neugierige und Kulturliebhaber geöffnet. Auch in Mahlow, ganz im Norden des Kirchenkreis wird schon am Nachmittag gefeiert. Los geht es um 14 Uhr mit dem Festgottesdienst und Jubelkonfirmation. Danach gibt es auf der Wiese an der Dorfkirche ein Kaffeetrinken, zu dem noch Kuchenspenden beigetragen werden können. Ab 16.15 Uhr spielt Kantor  Fabian Enders auf der Orgel und erklärt das Instrument. Man kann auch das Innere des Instruments besichtigen. Genauso wie die älteste Glocke des Teltow, die im Kirchturm hängt. 

Ab 20 Uhr gibt es in der Dorfkirche ein Konzert mit iranischen und israelischen Musikern. Die Gruppe Sistanagila spielen sowohl folkloristische und religiöse Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell persischer Musik als auch moderne und klassische Kompositionen.

Mittenwalde erinnert an den 200. Geburtstag Theodor Fontanes. Schauspieler Denis Pöping liest um 17 Uhr in der St. Moritz-Kirche Texte des Dichters, musikalisch umrahmt von Jessiyca Flemming (Harfe) und Hannes Immelmann (Querflöte).

Eine schon traditionelle Busfahrt haben die Kirchengemeinden der Region um Ludwigsfelde und Trebbin im Programm. Um 18.15 Uhr startet ein Bus an der Kirche in Trebbin. Er fährt über Ludwigsfelde (Abfahrt 18.40 Uhr am Klubhaus) nach Genshagen zur Dorfkirche. Dort gibt es um 19 Uhr eine Märchenlesung mit Renate Raber (Musikalische Begleitung: Kathrin Hallmann und Evelies Langhof). Anschließend geht es weiter zur Dorfkirche Glienick. Dort lädt die Kirchengemeinde ab 20.30 Uhr zu einem Imbiss und einer Führung durch die Kirche ein. Um 22.30 gibt es dann in der St. Marien-Kirche Trebbin zum Abschluss ein Konzert mit Joachim Schäfer (Trompete) und René Michael Röder (Orgel). Nach dem Konzert fährt der Bus zurück nach Ludwigsfelde. Die einzelnen Stationen können auch mit dem Fahrrad und dem eigenen PKW angefahren werden. Bustickets für 10 € sind noch in den Pfarrbüros in Ludwigsfelde und Trebbin erhältlich. 

In der Dorfkirche Woltersdorf startet um 19 Uhr das Abschiedskonzert der „Happy Tones“, einem über die Region hinaus bekanntem Ensemble.

Und ab 19.30 Uhr gibt es in der Zossener Dreifaltigkeitskirche Gospel- und Countrymusik mit den Zossener Happy Gospel Singers und den Quadrophonikern. Auch wird es einen Imbiss und Kirchenführungen geben. Alle Veranstaltungen haben freien Eintritt.

]]>
Mon, 03 Jun 2019 10:31:12 +0200
Neue Stellenausschreibung https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/neue-stellenausschreibung-4.html Der Evangelische Kirchenkreis Zossen-Fläming und die Kirchengemeinden Mahlow und Glasow suchen ab sofort eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter mit einer unbefristeten Anstellung von 50% Stellenumfang für die gemeindepädagogische Arbeit mit dem Schwerpunkt Arbeit mit Kindern.

Die Kirchengemeinden Mahlow und Glasow liegen im südlichen Randgebiet Berlins, direkt an der Stadtgrenze in der Nachbarschaft zu Lichtenrade. In der vom Zuzug geprägten Gemeinde sind viele junge Familien beheimatet. Um für die Familien passende Angebote zu machen, suchen die Kirchengemeinden eine neue Mitarbeiterin oder einen neuen Mitarbeiter. 

Zur vollständigen Stellenausschreibung gelangen Sie hier. 

]]>
Mon, 27 May 2019 10:33:23 +0200
Neue Wochenlieder fröhlich singen https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/neue-wochenlieder-froehlich-singen.html Das neue Gottesdienstbuch ist seit dem 1. Advent 2018 in Kraft. Geändert wurden nicht nur eine ganze Reihe von biblischen Texten für die Gottesdienste, sondern es kamen auch viele neue Kirchenlieder als sogenannte Wochenlieder hinzu. 

Da die nicht jeder und jedem einfach so bekannt sind, bietet Kreiskantor Peter-Michael Seifried am 31.5. um 19 Uhr in der Wolterdorfer Winterkirche (bei Luckenwalde) eine kleine Weiterbildung an. Dort werden unter dem Motto "Jetzt trau' ich mich!" die neuen Wochelieder eingeübt. Dazu gibt es auch Informationen rund um die liturgische Gestaltung der Gottesdienste. 

Die etwa zweistündige Veranstaltung soll Lust und Mut machen, die neuen und in vielen Fällen moderneren Lieder bei der Gottesdienstgestaltung zu nutzen.

Eingeladen sind vor allem Lektorinnen und Lektoren, die selbstständig Gottesdienste halten, ehrenamtliche Organistinnen und Organisten sowie alle, die die neuen Lieder kennenlernen möchten.

Zeit: Freitag, 31. Mai, 19.00 Uhr

Ort: Winterkirche Woltersdorf, Berliner Chaussee,  14947 Nuthe-Urstromtal OT Woltersdorf  

]]>
Thu, 23 May 2019 11:36:02 +0200
Blankenfelder Posaunenchor feiert 60. Geburtstag https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/blankenfelder-posaunenchor-feiert-60-geburtstag.html Am kommenden Wochenende feiert der Blankenfelder Posaunenchor unter Leitung von Siegfried Schiller ein großes Jubiläum. Seit 60 Jahren ist der Chor in Blankenfelde und weit darüber hinaus aktiv, begleiten Bläserinnen und Bläser Gottesdienste, spielen bei vielen Konzerten und Festen. 

Ob Trompete, Horn oder Posaune - immer wieder gelingt es den Blankenfeldern, Menschen für das Spielen dieser großartigen Instrumente zu begeistern, obwohl das Interesse gerade bei Kindern und Jugendlichen ausbaufähig ist. 

Aber nun wird ordentlich gefeiert: bereits am Samstagnachmittag (25.5.). gibt es kleine wandelnde Konzerte der rund 20 Bläserinnen und Bläser. Um 15 Uhr geht es an der katholischen St. Nikolaus-Kirche in Blankenfelde los. Weitere Stationen sind der S-Bahnhof (15.45 Uhr) und das Seniorenwohnheim "Haus Christo" (16.30 Uhr). 

Am Sonntag, 26.5., um 14 Uhr feiert die Gemeinde dann aus diesem besonderen Anlass einen Festgottesdienst vor der Blankenfelder Dorfkirche. Die Predigt wird dann der zukünftige Bischof der Landeskirche, Propst Christian Stäblein halten. Danach gibt es eine große Kaffeetafel im Garten des Gemeindezentrums.

]]>
Mon, 20 May 2019 08:00:00 +0200
Kreispfarrstelle für die Arbeit mit Geflüchteten und Gemeindediakonie ist neu zu besetzen. https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/kreispfarrstelle-fuer-die-arbeit-mit-gefluechteten-und-gemeindediakonie-ist-neu-zu-besetzen.html Die Kreispfarrstelle zur besonderen Verfügung im Evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming für die Arbeit mit Geflüchteten und die Aufgabe der oder des Kreisbeauftragten für Gemeindediakonie ist ab sofort mit 50 % Dienstumfang wiederzubesetzen.

Die Übertragung der Pfarrstelle erfolgt für die Dauer von sechs Jahren. Der Dienstumfang kann auf 100 % erweitert werden durch die Verwaltung der Pfarrstelle der Evangelischen Kirchengemeinde Motzen mit 50 % Dienstumfang. 

Für beide Bereiche wird eine Persönlichkeit gesucht, die Teamfähigkeit mitbringt und Erfahrungen im Bereich Gemeindediakonie hat. Eine Seelsorgeausbildung (KSA) ist ebenfalls wünschenswert. Die Stelle ist über die Evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ausgeschrieben. Zum vollständigen Text gelangen Sie hier. 

]]>
Thu, 16 May 2019 12:00:55 +0200
Neue Stellenausschreibung https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/neue-stellenausschreibung.html Der Evangelische Kirchenkreis Zossen-Fläming sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in mit 100% Regelarbeitszeit für die gemeindepädagogische Arbeit mit Kindern (50%) im Pfarrsprengel Rangsdorf und für die Kreisjugendarbeit (50%). 

Die ausführliche Stellenausschreibung ist auf dieser Webseite unter "Stellenausschreibungen" zu finden. Bewerbungen werden bis zum 31.5. entgegengenommen.

]]>
Mon, 06 May 2019 09:35:53 +0200
Einzigartige Kirchenvielfalt auf 140 Seiten https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/einzigartige-kirchenvielfalt-auf-140-seiten.html Pünktlich zu Beginn der wärmeren Jahreszeit, die auch verstärkt Touristen in die Region Fläming und Dahmeland lockt, hat der Evangelische Kirchenkreis Zossen-Fläming einen Kirchenführer herausgegeben.

Unter dem Titel „Zwischen Himmel und Erde – Gottes Häuser im Kirchenkreis Zossen-Fläming“ werden auf rund 140 Seiten im praktischen A5-Format alle 130 Kirchen in der Region vorgestellt. Sie bilden ein breites Spektrum ab, von der spätromanischen Feldsteinkirche über die gotischen Hallenkirchen in Mittenwalde, Kloster Zinna und Jüterbog, Barockbauwerke in Zossen, Trebbin sowie neuzeitliche Bauwerke in Halbe oder Luckenwalde (Jakobikirche) ist für alle Interessierten etwas dabei.

Der Kirchenführer trägt dabei mit kurzen kunsthistorischen Texten und über 200 Fotos auch manche Rarität zusammen und dokumentiert eine überraschende Vielseitigkeit der Bauwerke und deren Ausstattung. Darüber hinaus enthält die Broschüre nützliche touristische Informationen sowie Ansprechpartner in den Kirchengemeinden für einen Vorortbesuch.

Überblicksartikel zur Orgellandschaft von Kirchenmusikdirektor Peter-Michael Seifried (Jüterbog) und zu touristischen Angeboten des Flämings von Sebastian Menzel, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fläming e.V., ergänzen das Werk. Zudem begleiten Grußworte der Landräte Kornelia Wehlan (Teltow-Fläming) und Stephan Loge (Dahme-Spreewald) sowie der Superintendentin des Kirchenkreises, Dr. Katrin Rudolph den inhaltlichen Teil.

Die Broschüre ist mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises Alte Kirchen Berlin-Brandenburg e.V. entstanden, der sich großzügig an der Finanzierung beteiligt.

Sie kann zum Preis von 5 Euro beim Evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming oder in den Kirchengemeinden der Region erworben werden. (Bestellungen per E-Mail an: oeffentlichkeit(at)kkzf.de).

Weitere Informationen finden Sie hier.

]]>
Thu, 02 May 2019 16:25:31 +0200
Zeit kultureller Höhepunkte https://www.kkzf.de//news-detail/nachricht/zeit-kultureller-hoehepunkte.html In der wärmeren Jahreszeit öffnen viele Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Zossen-Fläming wieder ihre Kirchen für interessante Konzerte und andere kulturelle Projekte. Vom Kindermusical über das klassische Chor- oder Orgelkonzert, Ausstellungen bis hin zum Popkonzert ist für fast jeden Geschmack etwas dabei. Derzeit stehen von Mai bis Oktober ungefähr 80 Veranstaltungen fest. Weitere können aufgrund kurzfristiger Planungen in der zweiten Jahreshälfte noch dazukommen. Natürlich ist Jüterbog wieder ein Zentrum des konzertanten Geschehens in der Region.

Hochkarätige Höhepunkte werden in den Sommermonaten die Veranstaltungen der Brandenburgischen Sommerkonzerte sein, mit dem Johann-Rosenmüller-Ensemble am 14.7. um 17 Uhr in der Zinnaer Klosterkirche und der Kammerakademie Potsdam in der St. Nikolai-Kirche Jüterbog (7.9., 17 Uhr). Nicht weniger bedeutsam ist die Wiederinbetriebnahme der historischen Rühlmann-Orgel nach zweijähriger Sanierungspause. Am Pfingstsonntag, dem 9. Juni um 16 ist es mit einem Festgottesdienst so weit. Weitere Konzerte am Abend folgen.

Überhaupt ist der Pfingstsonntag mit der Nacht der offenen Kirchen wieder ein zentrales kulturelles Ereignis in der Region. So führt die schon traditionelle Busfahrt von Ludwigsfelde nach Trebbin über Gröben, wo in der Dorfkirche um 19.00 Uhr die Märchenerzählerin Renate Raber von Kathrin Hallmann und Evelies Langhof musikalisch begleitet wird. Um 22.30 Uhr gibt es dann das Abschlusskonzert in der St. Marien-Kirche Trebbin mit dem Organisten Matthias Eisenberg und dem Trompeter Joachim Schäfer. Tickets zum Preis von 10 Euro können in den Pfarrämtern der Region erworben werden.

Auch viele Veranstaltungen in anderen Kirchen der Region bieten Besonderes: Unter dem Motto „Gregorianik meets Pop“ sind am 12.5. um 18 Uhr die Gregorian Voices zum zweiten Mal in der St. Sebastian-Kirche Baruth/Mark zu Gast.

Mit der San Marco Chamber Society (USA) kommt am 15. Juni um 19 Uhr ein namhaftes internationales Ensemble in der Dorfkirche Jühnsdorf, mit Instrumentalmusik von Bach bis Gershwin. Tags darauf spielen die sechs Musiker (Streicher, Klarinette und Querflöte) um 18 Uhr in der St. Nikolai-Kirche Jüterbog. Beides sind Benefiz-Konzerte zugunsten der Orgelsanierungen in den Kirchen.

Ganz andere Klänge werden am 13.9. um 20 Uhr in Jüterbog das Publikum mitreißen: Dann gastiert Heinz Rudolph Kunze mit seinem neuen Soloprogramm in der St. Nikolaikirche.

Wer es etwas kleiner mag, ist bei den Konzerten in den vielen Dorf- und Kleinstadtkirchen der Region genau richtig. So singt etwa der Leipziger Kammerchor Madrigio „Von Liebe und Leid“ am 29.6. um 17 Uhr in der Dorfkirche Motzen und am 30.6. um 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche Teupitz.

Die Kirchengemeinden in der Region um Dahme/Mark haben sich inzwischen mit verschiedenen Ausstellungsprojekten einen Namen gemacht: Am 10. Mai eröffnen in der St. Marien-Kirche Dahme/Mark und in der benachbarten Dorfkirche Kemlitz zwei Ausstellungen mit Engel-Gemälden und Grafiken. Bis zum 16. Juni können diese immer am Wochenende und den Feiertagen von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden, wobei die Kemlitzer Ausstellung ausschließlich dem Künstler HAP Grieshammer gewidmet ist.

Darüber hinaus laden musikalische Projekte des Kirchenkreises zum Mitmachen und Zuhören ein: So gibt es nach den Sommerferien ein Musical, das Kinder zuvor in einer Singewoche des Kirchenkreises in Thüringen einstudieren. Aufgeführt wird das Musical „Der verlorene Sohn“ am 10.8., 16 Uhr in der Kirche St. Michael Ludwigsfelde und am 11.8., ebenfalls 16 Uhr in der St. Moritz-Kirche Mittenwalde.

Auch für Erwachsene bieten die Kirchenmusiker der Region ein Chorprojekt an, für das die Proben schon begonnen haben. Rund 100 Sängerinnen und Sänger werden am 14.9., 17 Uhr in Jüterbog (St. Nikolai-Kirche) und am 15.9., 17 Uhr in der St. Moritz-Kirche Mittenwalde Mozarts Messe C-Dur, bekannt auch als „Spatzenmesse“ sowie Mendelssohns Psalmkantate „Wie der Hirsch schreit“ erklingen lassen. Begleitet werden sie von einem Projekt-Orchester.

Und nicht zuletzt kommt vom 26. bis 28.6. wieder das Streicher-Ensemble „Junges Märkisches Kammerorchester“ unter Leitung von Fabian Enders (Mahlow/Rangsdorf) und dem Dahmer Kantor Johannes Rathgeber zusammen. Das Abschlusskonzert findet am 28.6. um 17 Uhr in der St. Marien-Kirche Dahme/Mark statt.

Einen vollständigen Überflick finden Sie hier und aktuell im Veranstaltungskalender dieser Webseite

]]>
Mon, 29 Apr 2019 10:02:25 +0200