Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Hilfe bei Missbrauch und Missbrauchsverdacht

Die Angebote für Kinder- und Jugendliche im Kirchenkreis Zossen-Fläming sind vielfältig. Ob Christenlehre, Kinderbibelwoche, Kinder- und Jugendchor oder Sommerfreizeit - Kinder und Jugendliche haben unendlich  viele Möglichkeiten, sich mit ihren Stärken und Fähigkeiten zu entfalten, Sinn für ihr Leben zu finden.

Das alles geht nur, wenn Eltern das Vertrauen mitbringen, dass ihre Kinder in den Veranstaltungen gut aufgehoben sind. Und die ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden unternehmen alles, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen.

In der Ausbildung ehrenamtlich Mitarbeitender für den Kinder- und Jugendbereich nimmt die Sensibilisierung für die Gefahren des Missbrauchs bereits heute breiten Raum ein. Auch die hauptberuflich Mitarbeitenden des Kirchenkreises und der Gemeinden - Pfarrer*innen, Gemeindepädagog*innen und Kirchenmusiker*innen - befassen sich vertiefend mit dieser Thematik. 

Nun geht es im nächsten Schritt darum, ein umfassendes Konzept zum Schutz von Kindern und Jugendlichen zu erstellen. Eine Initiativgruppe hat auf der Frühjahrstagung der Kreissynode  in diesem Jahr erste Impulse für ein zukünftiges Gesamtkonzept vorgestellt.  

2020 soll dann ein bis dahin ausgearbeitetes Konzept verabschiedet und eine Ansprechperson benannt werden. Bis dahin können Sie sich bei Fragen und Verdachtsmomenten an die Ansprechpartnerin im Konsistorium unserer Landeskirche wenden oder an die Kreisbeauftragten für die Arbeit mit Kindern sowie Jugendlichen

Letzte Änderung am: 01.04.2019