Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Superintendentin Katharina Furian wechselt im kommenden Jahr ins Konsistorium

01.12.2017

Furian wird die neue Leiterin der Abteilung Personalia der Ordinierten und Spezialseelsorge der EKBO

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz (EKBO) hat die bisherige Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Zossen-Fläming, Katharina Furian, zur neuen Leiterin der Abteilung Personalia der Ordinierten und Spezialseelsorge im Konsistorium gewählt. Sie folgt damit Oberkonsistorialrat Harald Sommer, der das Amt seit 2011 innehatte und nächstes Jahr in Ruhestand geht.

Furian, die 1961 in einem evangelischen Pfarrhaus im Oderbruch geboren wurde, wurde nach einem Theologiestudium an der Humboldt-Universität Berlin 1991 durch Bischof Gottfried Forck in der Marienkirche ordiniert. Zunächst übernahm sie ein Pfarramt in Golzow/Oderbruch, bevor sie im Jahre 2000 zur Superintendentin des damaligen Kirchenkreises Zossen gewählt wurde. Nach der Fusion mit dem Kirchenkreis Niederer Fläming leitete Furian auch den neuen Kirchenkreis Zossen-Fläming.

Mitte nächsten Jahres wird Sie nach 18 Jahren den Kirchenkreis in Richtung Berlin verlassen. In ihrer neuen Aufgabe verantwortet die bisherige Superintendentin dann Personalplanung in der EKBO im Bereich der Ordinierten, und wird für die Personalia von derzeit 925 Pfarrerinnen und Pfarrer und die Spezialseelsorge der Landeskirche zuständig sein.