Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Klingender Advent

27.11.2017

Das neue Kirchenjahr startet im Kirchenkreis mit vielen musikalischen Höhepunkten

Mit dem 1. Advent am 3. Dezember beginnt in den christlichen Kirchen das neue Kirchenjahr. Im evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming ist es eine Zeit mit vielen musikalischen Höhepunkten, meist im Kerzenschein. Vom festlichen Chor-Konzert, über Orgel- und Saxofonklänge bis zum Handglockenkonzert warten die Kirchengemeinden mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm auf.

Ein besonderer Höhepunkt wird dabei die Wiedereinweihung der historischen Wagner-Orgel in der Liebfrauenkirche Jüterbog sein. Am 10. Dezember um 14 Uhr wird die Orgel nach einer etwa einjährigen Restaurierungsphase mit einem Festgottesdienst wieder vollständig in Betrieb genommen. 1737 gebaut, ist sie die größte noch vorhandene einmanualige Orgel des Berliner Orgelbaumeisters Joachim Wagner und eines der ältesten Instrumente ganz Brandenburgs. Anschließend bieten um 17 Uhr Kantor Peter-Michael Seifried an der Orgel und Mattia Maccarelli am Saxofon ein besonderes Musikerlebnis.

Aber auch in der Dorfkirche Schöneweide (Nuthe-Urstromtal) wird ein Instrument eingeweiht. Viele Jahre stand das Harmonium unbespielbar in der Kirche. Nun erklingt es erstmals wieder am 1. Dezember um 19 Uhr, gespielt von Kreiskantor Michael Seifried, der auch die Restaurierung des selten gewordenen Instruments vorantrieb. Auch hier ist der Saxofonist Mattia Maccarelli mit dabei.

Das 1. Adventswochenende bietet aber noch viele weitere musikalische Leckerbissen. So wird das Samuel-Scheidt-Ensemble, der Kammerchor des Kirchenkreises wird adventliche Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts aufführen. Am 2.12. tritt der Chor unter Leitung von Kreiskantor Peter-Michael Seifried um 15 Uhr in der Dorfkirche Frankenfelde auf und um 17 Uhr in Ihlow bei Dahme/Mark. Der Berliner Sprecher, Moderator und Coach Stephan Buchheim wird dazu verschiedene heitere bis nachdenkliche Texte lesen, und es besteht die Möglichkeit selbst in die Adventsmusik einzustimmen.

Ebenfalls am 2. Dezember um 16 Uhr tritt der Handglockenchor aus Wittenberg in der St. Marien-Kirche Trebbin auf. Besucher erwartet dabei ein einzigartiges Klangerlebnis, denn die Musiker müssen die Glocken präzise aufeinander abstimmen.

Wer dann noch nicht genug gehört hat, kann anschließend gleich noch nach Ludwigsfelde weiterfahren. Dort gibt es um 19 Uhr in der St. Michaelskirche das traditionelle Adventskonzert der Gemeindechöre. Kirchenchor und der Jugendchor werden die alte Weihnachtsgeschichte „Gaudete“ in neuer Vertonung des schwedischen Komponisten Anders Öhrwall aufführen. Sie werden dabei von einem Holzbläsertrio begleitet.

Am Freitag, 8.12. wird dann um 19 Uhr die Junge Philharmonie Brandenburg in der Dorfkirche Sperenberg ein Weihnachtskonzert bieten.

Und am 10.12 um 17 Uhr musiziert der Johannis-Chor Luckenwalde unter Leitung von Hanna-Maria Hüttner anlässlich des Weihnachtsmarktes. Begleitet wird der Chor vom Renaissanceensemble der Kreismusikschule und Berliner Solisten. Dieses vorweihnachtliche Konzert findet in der Jakobikirche statt.

Zusätzliche Informationen zu diesen und 30 weiteren Konzerten finden Sie hier und im Online-Veranstaltungskalender.