Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gemeinsame Mitarbeitenden-Vertretung

© Claudia Hautumm/ pixielio.de

Die Mitarbeitenden-Vertretung (MAV) im Kirchenkreis Zossen-Fläming ist die Interessenvertretung aller Angestellten des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden. Dazu zählen Mitarbeitende im Verkündigungsdienst (im Angestellten-Verhältnis), Verwaltungs- und Friedhofsmitarbeitende sowie Angestellte einiger evangelischer Kitas (sofern sie sich in Trägerschaft der Kirchengemeinden befinden).

Zu den allgemeinen Aufgaben der MAV gehört die Förderung der beruflichen, wirtschaftlichen sowie der sozialen Belange der Mitarbeitenden. Sie achtet darauf, dass arbeits-, sozial- und dienstrechtliche Bestimmungen eingehalten werden. Die MAV ist zuständig für Beschwerden, Anfragen oder Anregungen sowie für Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Alle Mitglieder der MAV unterliegen der Schweigepflicht.

MAV-Wahl 2018 im Kirchenkreis Zossen-Fläming

Die Mitarbeitenden des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden sind aufgerufen die neue Mitarbeitenden-Vertretung zu wählen. 

Am 20. Februar wurde eine neue MAV für den Kirchenkreis gewählt.
Name Tätigkeit DienststelleStimmen 
Borleis, Christine Kantorin Kirchenkreis/ Region 4  56
Blumberg, Anja Erzieherin

Kirchengemeinde
Mahlow  

32
Dastig, HeidiErzieherin

Kirchengemeinde
Dahme/Mark

32
Göricke, Jens Friedhofsarbeiter 

Kirchengemeinde
Luckenwalde

40
Matthies, BabaraGemeindepädagoginKirchenkreis/ Region 1
54

Schmiedke-Vater,
Cornelia 

Erzieherin

Kirchengemeinde
Mahlow

49

Zwischen den beiden Kandidatinnen mit 32 Stimmen musste nach dem MAV-Wahlgesetz der EKBO das Los um den letzten verbliebenen Platz in der MAV entscheiden. Es viel auf Anja Blumberg (Kita Mahlow).

Heide Dastig (Kita Dahme/Mark) ist nun Erstatzvertreterin für die MAV.

Jede/r Wahlberechtigte konnte maximal fünf Stimmen vergeben, aber nur eine pro Kanditat*in. Insgesamt nahmen an der geheimen Wahl 65 Wahlberechtigte teil, zehn davon per Briefwahl. Das entspricht einer Quote von ca. 43 Prozent. 

Der Wahlvorstand

gez. Ralf Schwabach, Kathrin Hallmann, Friedemann Düring

Letzte Änderung am: 21.02.2018